Honda CR-V e:FCEV

Weltpremiere an der H2 & FC EXPO in Tokio: Honda CR-V e:FCEV

29.02.2024

Honda enthüllt innovatives Elektrofahrzeug in Tokio

Satigny, 01. März 2024 – Honda stellt an der 21. internationalen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Expo in Tokio (H2 & FC EXPO, 28.2.-1.3.2024) das erste Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug mit Plug-in-Ladefunktion vor. Mit dieser Weltpremiere kombiniert Honda die Vorzüge des CR-V mit den Vorteilen des sauberen Brennstoffzellen-Elektroantriebs und der Möglichkeit, die Batterie im Fahrzeug über eine externe Stromquelle zu laden.

Weltpremiere: Honda revolutioniert die Mobilität in Tokio

Der Honda CR-V e:FCEV (electric: Fuel Cell Electric Vehicle) bietet im Wasserstoffbetrieb eine kurze Tankzeit von wenigen Minuten bei einer grossen Reichweite, wobei die Brennstoffzelle den Strom für den Elektroantrieb produziert. Mit der Plug-in-Funktion lässt sich die Bordbatterie über eine externe Stromquelle (zum Beispiel zuhause) laden, was die Reichweite erhöht und den Komfort eines Elektrofahrzeugs bietet. Mit vollem Wasserstofftank liegt die Reichweite des CR-V e:FCEV bei mehr als 600 km (372 Meilen). Hinzu kommen weitere 60 km (37 Meilen) über die Stromreserven aus der Batterie (Angaben gemäss Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure - WLTP).

Im CR-V e:FCEV kommt das von Honda und General Motors (GM) gemeinsam entwickelte neue Brennstoffzellensystem zum Einsatz. Dieses wird im gemeinsamen Werk Fuel Cell System Manufacturing, LLC in Michigan (USA) produziert. Die Produktion des Fahrzeugs erfolgt im Honda Performance Manufacturing Centre in Ohio (USA), von wo es auch nach Japan exportiert wird. Nach der Markteinführung in Japan soll der Verkauf in Nordamerika noch vor Ende 2024 beginnen.

Null-Emissions-Ziel: Honda setzt sich für die Umwelt ein

Die Einführung dieses fortschrittlichen Antriebskonzepts erfolgt im Kontext mit den Nachhaltigkeits- und Umweltzielen von Honda. Das Unternehmen setzt sich die Umwelt-Neutralität bis 2050 zum Ziel. Diese globale «Zero Emission»-Strategie umfasst sämtliche Produkte in ihrem gesamten Lebenszyklus und alle Aktivitäten des Unternehmens. Dabei konzentriert sich Honda auf drei zentrale Säulen: die CO2-Neutralität, saubere Energien und eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft der Ressourcen. Im Rahmen dieser Initiativen sieht Honda im Wasserstoff ein grosses Potenzial als sauberen Energieträger. Dementsprechend setzt das Unternehmen die seit mehr als 30 Jahren laufende Forschung und Entwicklung im Bereich der Wasserstofftechnologien und der Brennstoffzellen-Fahrzeuge fort.

Mit dem FCX stellte Honda im Jahr 2002 das weltweit erste Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (FCEV) vor, das sowohl von der US-Umweltschutzbehörde (EPA) als auch von der kalifornischen Umweltbehörde (CARB) zertifiziert und in Japan und den USA im Leasing auf die Strasse kam. Nächste Schritte realisierte Honda 2008 mit dem FCX Clarity und 2016 mit dem Clarity Fuel Cell.

Die wichtigsten Merkmale des Honda CR-V e:FCEV


Das Konzept "E-Life Generator"

Der CR-V e:FCEV wurde als praktisches Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (FCEV) für eine Kundschaft entwickelt, welche die robusten Fahrleistungen und die Funktionalität eines SUV schätzen, während die Betankungszeit mit Wasserstoff für die volle Reichweite bei 3 Minuten liegt. Die Plug-in-Ladefunktion bietet den Kundinnen und Kunden den Komfort eines Elektrofahrzeugs für den täglichen Gebrauch.

Die Kundschaft kann den Strom aus dem Honda CR-V e:FCEV auch für den Betrieb von externen Geräten nutzen. Zu diesem Zweck verfügt der CR-V e:FCEV über eine Steckdose, an der sich elektrische Geräte für den Alltag und die Freizeitaktivitäten anschliessen lassen.

Packaging

Der CR-V e:FCEV verfügt über einen ebenso geräumigen Innenraum wie das CR-V-Basismodell. Das Entwicklungsteam von Honda platzierte den Wasserstofftank so, dass sie einen zweitstufigen Laderaum realisieren konnten – mit einem flachen Boden und einem grossen Gepäckraum, ergänzt durch eine obere Ablageebene für kleinere Gegenstände.

Design

Der CR-V e:FCEV kommt im sportlichen und doch sehr funktionalen Design der aktuellsten Honda CR-V-Generation. Mit leichten Anpassungen im Aussendesign unterstreicht Honda den besonders nachhaltigen und sauberen Antrieb. Im Innenraum vereint auch der CR-V e:FCEV die hohe Qualität und Wertigkeit des Basismodells mit einem hohen praktischen Nutzwert. Kunstledersitze auf Biobasis unterstreichen die Verwendung von nachhaltigen Materialien.

Brennstoffzellensystem

Im CR-V e:FCEV kommt das von Honda und GM gemeinsam entwickelte Brennstoffzellensystem zum Einsatz. Im Vergleich zur Brennstoffzelle im Honda Clarity Fuel Cell liessen sich die Gesamtkosten des neuen Systems um zwei Drittel reduzieren. Möglich machten es unter anderem die Reduktion des Platinanteils und der Anzahl Zellen, wie auch die Skalierung der Stückzahlen. Gleichzeitig erzielten die Entwicklungsteams eine Verdoppelung der Lebensdauer und eine deutlich höhere Resistenz bei niedrigen Temperaturen. Die Integration der Aggregate mit dem Brennstoffzellensystem im Innern ermöglichte zudem eine kompaktere Bauweise der gesamten Antriebseinheit. Dies trägt einerseits zur weiteren Kostensenkung bei, verbessert aber auch die passive Sicherheit (durch die Verwendung der bestehenden Motoraufhängungen). Eine weitere Optimierung erreichte das Entwicklungsteam bei den Geräuschen und Vibrationen, die gegenüber dem Clarity FC deutlich reduziert wurden – mit entsprechend höherem Fahrkomfort.

Auflade- und Ausgabefunktionen

Für den Wechselstrom (AC)-Lade-/Ausgangsanschluss des CR-V e:FCEV wurde der SAE J1772, der Level-2-Ladestandard in Japan und den USA, übernommen. Dieser ermöglicht es der Kundschaft, den CR-V e:FCEV bequem über eine herkömmliche Haushaltssteckdose aufzuladen.

Darüber hinaus verfügt der CR-V e:FCEV über eine Funktion zur externen Abgabe von Wechselstrom bis zu einer maximalen Leistung von 1500 W. Zu diesem Zweck wird der Honda Power Supply Connector (ein externer AC-Ladestecker) an den normalen Ladeanschluss des Fahrzeugs angeschlossen. Dadurch kann der CR-V e:FCEV als Stromquelle bei Stromausfällen und für Freizeitaktivitäten dienen.

Die japanische Version des CR-V e:FCEV verfügt zudem über einen Gleichstrom-Ausgang auf der Basis des CHAdeMO-Standards. Durch den Anschluss des Ausgangssteckers im Laderaum an ein tragbares externes Stromversorgungsgerät, wie den Power Exporter e:6000 oder Power Exporter 9000, kann der CR-V e:FCEV eine hohe externe Stromleistung realisieren und als Stromquelle im Notfall und/oder bei einem Outdoor-Event dienen.

Neuigkeiten

Angebote

  • Angebot endet am: 30.06.2024

    NEUWAGEN | HONDA E:NY1

    HONDA e:Ny1 - ANGEBOTE

    **HONDA e:Ny1** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA CR-V

    HONDA CR-V - ANGEBOTE

    **HONDA CR-V** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA ZR-V

    HONDA ZR-V - ANGEBOTE

    **HONDA ZR-V** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA JAZZ

    HONDA JAZZ - ANGEBOTE

    **HONDA JAZZ** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA HR-V

    HONDA HR-V - ANGEBOTE

    **HONDA HR-V** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA CIVIC

    HONDA CIVIC TYPE R - ANGEBOTE

    **HONDA CIVIC TYPE R** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    LEASING & FINANZEN | HONDA CIVIC

    HONDA CIVIC - ANGEBOTE

    **HONDA CIVIC** - ANGEBOTE
  • Angebot endet am: 30.06.2024

    ZUBEHÖR & ERSATZTEILE | HONDA HR-V

    ANGEBOT SPORT-PAKET - HR-V E:HEV Hybrid

    ANGEBOT SPORT-PAKET - **HR-V E:HEV Hybrid**
  • Alle Angebote ansehen
Alle Angebote ansehen

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten ansehen